Der diesjährige Jugendausflug der Guggenmusik Nashörner Obergrombach fand am Samstag, 18. Juli 2015 statt. Diesmal zog es die jungen Nashörner nach Karlsruhe in die Lasertag Arena. Ausgerüstet mit bunt-blinkenden Lasertag-Westen und einer leuchtenden Pistole (Tagger) bekam die Nashornjungend zuerst eine technische Einführung, um anschließend als Team, in der 2000 m² großen Lasertaghalle gegnerische Teams mit Laserstahlen auszuschalten. Ziel des Lasertag-Spiels ist es, mit dem so genannten Tagger für sein Team die meisten Punkte zu erspielen. Diese werden ergattert, indem Mitspieler des anderen Teams mit dem Laserstrahl markiert werden. Neben Teamfähigkeit, Zielgenauigkeit und Taktik stellt ein 20-Minuten-Match die Reaktionsfähigkeit und Ausdauer aller Mitspieler auf die Probe. In dem abgedunkeltem Raum mit Hindernissen und Verstecken war es ein riesen Spaß andere Spieler aufzuspüren und sich selbst zu verstecken. Die sphärische Musik, fluoreszierende Bilder und Nebel sorgten zusätzlich für Action und maximalen Spielspaß. Durch die erste Runde konnten die jungen Nashörner Erfahrungen sammeln und so in der nächsten Runde einen hohen Punktestand erzielen. Nach dem erfolgreichen Spiel beschloss die Nashorn-Jugend sich mit einem Eis zu belohnen. Es ging zum Eisonkel nach Staffort, wo die Spielzüge analysiert wurden und die jungen Nashörner zu dem Fazit kamen, dass dieser Ausflug wiederholt werden sollte.

Nashorn-Jugend in der Lasertag Arena, v.l.n.r.: Melissa Stiel, Joschua Hardock, Jan Speck, Jannick Hardock, Marco Hannich, Annika Stiel